Die alljährliche NSC von Peer Wandiger kennst du bestimmt? Dieses Jahr ist aber alles ein bissel anders. Statt der NSC gibt es die NSOC, die Nischenseiten Optimierungs Challenge 2021. affiliatemag.de ist (natürlich) dabei…

Ich gebe zu: Ich hab echt lange überlegt. Eine klassische NSC – also der Aufbau einer neuen Nischenseite über drei Monate – gibt es 2021 nicht. Veranstalter Peer Wandiger liefert auch einen triftigen Grund: zu viel Action. Wenn ich ehrlich bin, geht es mir gerade ebenso. Über den Winter habe ich zwei neue Nischenseiten an den Start gebracht, außerdem ein neues Vergleichsportal. So ein Check24-Klon. Kurzum: Ich bin derzeit ganz gut eingebunden.

Nischenseite optimieren statt neu aufbauen

Peer geht es genauso. Also gibt es 2021 keine Nischenseiten Challenge. Sondern nur eine „Nischenseiten Optimierungs Challenge“. Bei dieser nimmt sich Peer eine seiner alten Nischenseiten vor und verpasst dieser quasi ein komplettes Facelift. Da kommt glatt der Autoblogger durch.

Peer schaut jedenfalls auf diese vier Bereiche:

  1. Layout & Technik
  2. alte & neue Inhalte
  3. SEO & weitere Traffic-Quellen
  4. Monetarisierung

Die Challenge geht zudem nur vier Wochen. Start ist am 6. April, Ende am 2. Mai. Sportlich? Oh ja. Machbar? Durchaus. Zumal es laut Peer wohl einfacher ist, mal lieber vier Wochen richtig Gas zu geben statt über drei Monate die Lust zu verlieren. Kommt hin.

Ich habe jedenfalls lange überlegt, ob ich mitmache. Erstens weil ich – siehe oben – derzeit gut zu tun habe. Zweitens: Die Idee machte mich anfangs nicht so recht an. Da bin ich ganz ehrlich. Nach ein paar Tagen änderte sich jedoch meine Meinung. Weil ich ebenfalls die eine oder andere Seite habe, die mal etwas „Liebe“ bräuchte. Aber welche? In die engere Auswahl kamen schließlich zwei Seiten.

NSOC 2021: Kindersitze oder Dachboxen?

  • Option 1: Kindersitze
    Quasi mein (ungeliebtes) Stiefkind. Vor Jahren meldete ich eine Domain ab, erstellte eine „schönen“ Text für die Homepage und dann – nichts mehr. Die Seite ist quasi leer und kostet mich seit Jahren Geld. Fuchst mich das? Aber so was von!
  • Option 2: Dachboxen
    Diese Seite ist tatsächlich im Netz und macht sogar Geld. In der Saison gut 100 Euro. Nicht schlecht. Aber in der Seite steckt deutlich mehr Potenzial.

Die Wahl fiel schließlich auf die Dachboxen-Seite. Weil diese existiert und daher wirklich was zum Optimieren vorhanden ist. Die „leere“ Kindersitz-Seite müsste ich dagegen von Grund auf hochziehen. Da ist bis auf einen (!) Homepage-Text nichts zu optimieren. Also Dachboxen.

Ich konzentriere mich allerdings auf den Punkt Content. Also neue Artikel. Viele neue Artikel. Außerdem schweben mir ein paar Grafiken vor. Zum Beispiel zum Mehrverbrauch „dank“ Dachbox. Der ADAC machte erste Ende 2020 einen neuen Test. Auf diese Daten will ich mich (natürlich mit Angabe der Quelle) berufen. Dazu habe ich schon in answerthepublic.com geschnüffelt und viele Ideen für Texte gefunden. Diese sollten auch (bzw. vor allem) in punkto SEO was bringen.

Warum aber nur neuen Content? Technisch ist die Seite up to date. Da war ich immer hinterher, nachdem mal eine meiner Seite gehackt wurde. WordPress und Plugins sind also auf aktuellen Stand, SSL-verschlüsselt ist die Website ebenfalls. Auch optisch ist die Seite wohl okay. Selbst die Monetarisierung ist nicht das (große) Thema. Wie gesagt: Die Seite macht Geld.

NSOC 2021: Wie du mitmachen kannst

Apropos machen: Du willst bei der Nischenseiten Optimierungs Challenge 2021 mitmachen? Super, dann haben alle viel mehr Fun. Poste einfach einen Kommentar auf Peers Seite. Oder sei als stiller Zuschauer bzw. Teilnehmer dabei. Alles okay.

Ich selbst berichte übrigens hier auf affiliatemag.de. Ich mache es mir einfach und update einfach diesen Artikel. Bis zum April!